Greek | English | Deutsch DHW Facebook Seite
DHW -

DHW: ΔΙΓΛΩΣΣΟΣ ΟΔΗΓΟΣ ΓΙΑ ...

«Τόσο η γερμανική πολιτική όσο κα... mehr

Mitglieder Login:

passwort vergessen?
DHW - Mainmenu Δελτία τύπου 2009 Staatsminister Fahrenschon ...

Staatsminister Fahrenschon beim Neujahrsempfang der DHW in München

2009

München25.03.2009

In einer beeindruckenden Rede lobte der Finanzminister des Freistaats Bayern, Georg Fahrenschon (im Bild links), die griechische Community in München und ihre Beteiligung am gesellschaftlichen Geschehen der Landeshauptstadt. Er erinnerte an die Leistungen der Bayern beim Aufbau des modernen Griechenlands und hob die Gemeinsamkeiten beider Völker im heutigen Europa. Anschließend ging er auf die aktuelle Finanzkrise ein, die er fachmännisch analysierte und politisch wertete. Er nannte die Aufgaben, Ziele und Initiativen der Bayerischen Staatsregierung weil „…es hier keinen Unterschied zwischen Groß und Klein geben darf“ und meinte damit die Bemühungen der Regierungen um Rettung von Großindustrie und Banken. Abschließend appellierte er an die Unternehmer – Frauen wie Männer – trotz Krise tätig zu werden, kreative Ideen umzusetzen und keine Angst vor Risiken zu haben. Der Einladung des Vorsitzenden der DHW in Bayern, Stavros Kostantinidis, folgten zahlreich nicht nur die Mitglieder und Freunde der DHW sondern auch eine Reihe von hochkarätigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Diplomatie und Medien. Die Veranstaltung fand im Tagungssaal der Hauptverwaltung München der Bundesbank und wurde von den Unternehmen UBS Deutschland AG, Yingli Solar GmbH, Büschl Unternehmensgruppe, Sagosta Holding AG, Ensiger Mineral und Heilquellen GmbH sowie von der Bundesbank selbst unterstützt. Anbei der Wortlaut der Begrüßungsrede von Herrn Kostantinidis.

 
© 2017 DHW -